Lager-KPIs und Balanced Scorecard

Lernen Sie, wie Sie den Lagerprozess vom Wareneingang bis zum Versand verfolgen können. Finden Sie eine Vorlage für eine Strategiekarte mit aktuellen Initiativen zur Verbesserung und Leistungskennzahlen.

Lagerprozess

In diesem Artikel analysieren wir die Herausforderung der Lagereffektivität auf zwei Ebenen:

  • Prozessebene mit dem Schwerpunkt auf Effizienz- und Effektivitätskennzahlen
  • Strategieebene, die dazu beiträgt, die Lageraktivitäten mit den Gesamtziele des Unternehmens auszurichten

Lagerprozess-KPIs

Die Lageraktivität ist mit bestimmten etablierten Prozessschritten verbunden [1]. Diese Schritte sind eine ausgezeichnete Grundlage für die prozessorientierten Leistungskennzahlen.

Mögliche Messpunkte sind in diesem Fall:

  • Finanzielle Kennzahlen
  • Effektivitäts-/(Produktivität)-Kennzahlen
  • Nutzungskennzahlen für Ausrüstung und Lagerung
  • Qualitätskennzahlen
  • Zykluszeitkennzahlen

Diese Bewertungsparameter werden bei jedem Schritt an den jeweiligen Prozessschritt angepasst.

Wareneingang

Wareneingang

  • Finanzielle Kennzahl: Wareneingangskosten (Gesamtkosten des Wareneingangs / Summe der Einzelposten).
  • Effektivitätskennzahl: Wareneingangsproduktivität (Wareneingangsvolumen pro Lagerarbeiter pro Stunde).
  • Effektivitätskennzahl: Wareneingangseffizienz (Inventar pro Stunde erhalten).
  • Auslastungskennzahl: Laderampen-Auslastung.
  • Qualitätskennzahl: Wareneingangsgenauigkeit.
  • Zykluszeitkennzahl: Wareneingangszykluszeit (Zeit pro Lieferung / Gesamtzahl der Lieferungen).

Einlagerung

Einlagerung

  • Finanziell: Einlagerungskosten pro Position (Gesamtkosten der Einlagerung / Summe der Einzelposten).
  • Effektivität: Einlagerungsproduktivität (Bestand pro Lagerarbeiter pro Stunde).
  • Auslastung: Einlagerungsflächennutzung (Ausrüstung und Flächennutzung).
  • Qualität: Einlagerungsgenauigkeit (Korrekt eingelagerter Bestand / Gesamtbestand).
  • Zykluszeit: Einlagerungs-Zykluszeit.

Lagerung

Lagerung

  • Finanziell: Lagerkosten (als Index der Servicekosten, Schadenskosten, Überalterungskosten).
  • Finanziell: Inventarkosten
  • Finanziell: Lagerhaltungskosten (Cents pro Dollar, die für Lagergemeinkosten ausgegeben werden).
  • Effektivität: Lagerproduktivität.Lagerbestand pro m²
  • Auslastung:Raumauslastung (Belegter Raum / insgesamt verfügbarer Raum).
  • Qualität: Lagerschwund ((Erfasste Lagerbestandskosten – Inventurkosten) / Erfasste Lagerbestandskosten).
  • Qualität: Bestandsgenauigkeit ((Bestand nach Aufzeichnungen / physischer Inventur) * 100).
  • Zykluszeit: Umschlag des Lagerbestands.

Kommissionieren und Packen

Vorbereitung (Kommissionieren & Packen)

  • Finanziell: Kosten für Kommissionieren und Packen.
  • Finanziell: Kosten der Rücksendungen.
  • Effektivität: Produktivität bei der Kommissionierung (Auftragseinzelposten pro Stunde).
  • Auslastung: Verwendung von Verpackungsmaterialien.
  • Auslastung: Auslastung der Ausrüstungsdocks.
  • Qualität: Kommissioniergenauigkeit (Gesamtaufträge – Rücksendungen aufgrund falscher Artikel) / (Gesamtaufträge).
  • Qualität. Rücksendungsrate (zurückgegebene Einheiten / verkaufte Einheiten)
  • Zykluszeit: Zykluszeit für Kommissionieren und Packen (Reisezeit für Kommissionierer).

Versand

Versand

  • Finanziell: Versandkosten pro Einzelposten
  • Effektivität: Nachbestellungsrate (Sofort nicht ausgeführte Aufträge / Gesamtzahl der Aufträge).
  • Auslastung: Versandrampenauslastung
  • Qualität: Versandgenauigkeit (% der fehlerfrei gelieferten Bestellungen).
  • Zykluszeit: Durchschnittliche Zeit bis zum Kunden (Vorlaufzeit, durchschnittliche Zeit bis zur Lieferung nach Auftragserteilung).

Lagerprozess in der Registerkarte Strategiekarte

Lager Scorecard
Melden Sie sich mit einem kostenlosen Plan für den sofortigen Zugriff auf 30 Scorecard-Vorlagen an, einschließlich Lager Scorecard.

Vergleichsdaten

Die Scorecard-Vorlage enthält einige Vergleichsdaten, die aus folgenden Quellen gewonnen wurden:

Nutzen Sie diese Daten als Ausgangspunkt für Ihre Forschung. Die endgültigen Zahlen hängen stark von den Bedingungen auf Ihrem Markt ab.

Achten Sie bei der Suche nach Vergleichsdaten für Ihre Kennzahlen darauf, dass Sie den gleichen Messansatz verfolgen wie die verglichene Organisation.

Ein Ausgangspunkt für jeden Vergleich sind Ihre eigenen historischen Daten.

Qualitätskennzahlen

Qualitätskennzahlen werden bei jedem Schritt des Lagerhaltungsprozesses implementiert. Eine allgemeine Formel konzentriert sich auf die Ermittlung der Anzahl der korrekt bearbeiteten Artikel im Vergleich zu Gesamtanzahl der Artikel.

Eine interessante Frage ist, wie der Lagermanager die Anzahl der korrekt bearbeiteten Artikel schätzen könnte. Die beiden möglichen Kontrollpunkte sind:

  • Kundenbeschwerden (z.B. gemessen an Rücksendungen)
  • Zufällige Kontrollen der Artikel

Im Artikel Qualitäts-KPIs haben wir verschiedene Ansätze diskutiert, die Organisationen zur Messung und Verbesserung der Qualität nutzen können.

Lagersicherheits-KPIs

Lager Scorecard
Melden Sie sich mit einem kostenlosen Plan für den sofortigen Zugriff auf 30 Scorecard-Vorlagen an, einschließlich Lager Scorecard.

Sicherheitskennzahlen

Der klassische prozessorientierte Ansatz beinhaltet nicht explizit Sicherheitskennzahlen, aber es ist offensichtlich, dass die Sicherheit eine Hauptpriorität der Lagermanager sein sollte.

Aus diesem Grund haben wir auf der folgenden Strategiekarte ein eigenes Thema „Sicherheit“.

Wir können die Sicherheitsbemühungen mit diesen Frühindikatoren verfolgen:

  • Bewusstsein für Sicherheitsstandards
  • Bewusstsein für die Near-Miss-Berichterstattung
  • Verwendete Sicherheitsausrüstung

Die Ergebnisse können auf diese Weise validiert werden:

  • Zeitverlust durch Verletzung
  • Unfälle pro Jahr
  • Near-Miss-Fälle berichtet

Ein Geschäftsziel in Bezug auf diese Interessengruppen kann wie folgt formuliert werden:

Lieferanten-Compliance-Programm

Die Kennzahlen in diesem Fall könnten sein:

  • Wareneingangszykluszeit. Zeit für Lieferung / Gesamtzahl der Lieferungen
  • Wareneingangsgenauigkeit
  • Durchdringungsrate des Compliance-Programms

Die Initiativen, die im Rahmen eines Ziels der Lieferanten-Compliance umgesetzt werden können:

  • Produkt-Identifikation
  • Produktverfolgung
  • Fokus auf Standardisierung
  • Nachfrageprognose und -planung

Schließlich wird das Ziel „Sicherheit“ aus der Kundenperspektive unterstützt durch:

Ziel: Effektives und sicheres Layout

Der Messteil kann in diesem Fall durch zwei Kennzahlen formuliert werden:

  • Frühindikator „Sicherheitskultur„, der die nachlaufende Leistung des jeweiligen Ziels aus der „Lernperspektive“ quantifiziert.
  • Spätindikator „Layout-Neubewertung„, die mit einem detaillierten Plan zur Überarbeitung des Lagerlayouts abgestimmt werden sollte, um die Effektivität und Sicherheit zu optimieren.

Layout-Neubewertung KPI-Einstellung

Lager Scorecard
Melden Sie sich mit einem kostenlosen Plan für den sofortigen Zugriff auf 30 Scorecard-Vorlagen an, einschließlich Lager Scorecard.

Die Layout-Neubewertung sollte so programmiert werden, dass sie je nach Art der gelagerten Produkte nach einer bestimmten Zeitspanne aktualisiert wird. In diesem Beispiel wird sie vierteljährlich aktualisiert. Natürlich kann der Wert dieser Kennzahl nicht von den vorherigen Bewertungen übernommen werden, und um dies zu reflektieren, habe ich in BSC Designer die Option „Eingegebene Werte“ gewählt.

Ein effektives und sicheres Layout-Ziel kann durch verschiedene Verbesserungsinitiativen weiter unterstützt werden:

  • Vertikalen Raum maximieren
  • Ergonomische Arbeitsräume gestalten
  • Verhaltensbasiertes Sicherheitsprogramm
  • Sichere Routen, Fahrspuren, Leitplanken
  • Layout des externen Lagers
  • Lagerausrüstung bewerten

Lern- und Wachstumsperspektive

In der Lernperspektive müssen wir Ziele festlegen, die dazu beitragen, die Lernbemühungen zu fokussieren. Welche Informationen über die Beteiligten werden dazu beitragen, bessere Entscheidungen zu treffen? Welche IT-Infrastruktur wird dazu beitragen, die Stakeholder im Lagerbereich besser zu bedienen? Welche Veränderungen im Management können zur Erreichung interner Ziele führen?

Lager-Scorecard - Lern- und Wachstumsperspektive

Lager Scorecard
Melden Sie sich mit einem kostenlosen Plan für den sofortigen Zugriff auf 30 Scorecard-Vorlagen an, einschließlich Lager Scorecard.

Die Säulen der Lernperspektive sind:

  • Einstellung des richtigen Personals
  • Kontinuierliches Lernen
  • Kultur
  • Technologien

Gehen wir diese Ziele der Reihe nach durch.

Ziel: Technologien implementieren

Dieses Ziel trägt dazu bei, das Lagerwachstum und die Effektivität zu steigern, indem es sich auf die aufkommenden Technologien konzentriert. Hier sind mögliche Initiativen, die in Betracht gezogen werden können:

  • Advanced Shipping Notice (ASN)
  • implementieren

  • WMS implementieren (Lagerverwaltungssystem)
  • Robotik einsetzen
  • Kisten-Findesystem einbinden
  • Automatisches Palettenlagersystem
  • Tragbare Technologien anwenden

Eine allgemeine IT-Scorecard wird ebenfalls nützlich sein.

Das nächste Ziel ist:

Die richtigen Talente einstellen

Über die offensichtlichen Schulungsherausforderungen hinaus könnten zwei Initiativen einen Mehrwert für die Effektivität und Sicherheit des Lagers schaffen:

  • Personal für verschiedene Aufgaben querqualifizieren
  • Personal auf Abruf

Es liegt auf der Hand, dass alle Talent-bezogenen Ziele durch eine angemessene Ausbildung unterstützt werden sollten.

Auf dieser Lager-Strategiekarte ist das Ausbildungsziel als kontinuierliches Lernen formuliert.

Kostenloser Strategieplanungskurs von BSC Designer

Kontinuierliches Lernen

Mögliche Initiativen sind:

  • Vermögenswert-Anforderungen in Bezug auf Infrastruktur und Ausrüstung verstehen
  • Methodik der Kommissionierung analysieren
  • Einführen von 5S Lean-Lagerhaltung

Und schließlich ist Sicherheitskultur ein Schlüsselelement der Lagersicherheit, auf das diese Initiativen abgestimmt sind:

  • Einrichtungen unter Berücksichtigung der Sicherheit konzipieren
  • Schulung über sichere Logistik
  • Strikte Standards für die Sicherheit

Der Messteil kann in diesem Fall durch diese Kennzahlen dargestellt werden:

Beispiel für ein Lager-Dashboard

Lager Scorecard
Melden Sie sich mit einem kostenlosen Plan für den sofortigen Zugriff auf 30 Scorecard-Vorlagen an, einschließlich Lager Scorecard.

Schlusswort

Ein Lager sollte sich heutzutage an das schnelle Tempo des Lagerumschlags sowie an neue technologische und logistische Herausforderungen anpassen.

In diesem Artikel hgaben wir die grundlegenden Prozesskennzahlen, die dazu beitragen werden, hervorragende Leistungen im Lagerbetrieb zu erzielen, sowie ein Beispiel für eine Strategiekarten-Vorlage, die dazu beitragen wird, die Lagerstrategie auf die allgemeinen Bedürfnisse des Unternehmens auszurichten.

Infografik

Lager-KPIs Infografik

Was kommt als nächstes?

  • Zugriffsvorlagen. Für ein kostenloses Abonnement bei BSC Designer anmelden um sofortigen Zugriff auf 30 Scorecard-Vorlagen zu erhalten, einschließlich Lager Scorecard, die in diesem Artikel erklärt wird.
  • Profi-Kenntnisse. Kostenloses Video-Tutorial für die Balanced Scorecard. Beherrschen Sie Ihre Fähigkeiten zur Strategieplanung und -ausführung mit dem Training zur Strategieausführung.
  • Automatisieren. Erfahren Sie, was Balanced Scorecard-Software ist und wie sie Ihnen das Leben durch die Automatisierung der Strategieausführung, Kennzahlen und Strategiekarten erleichtern kann.

Weitere Beispiele für die Balanced Scorecard

Ein Beispiel für eine Balanced Scorecard für den Kundenservice mit Geschäftsmodell, Aktionsplan und Kostenfaktoren.
8 SCHRITTE, um mit BSC Designer eine Strategiekarte zu erstellen
Corporate Governance-Dashboard mit KPIs

Referenz

  1. ^ Frazelle, E., 2002, World-class Warehousing and Material Handling, McGraw-Hill, New York
  2. ^ DC Measures Annual Survey & Report
[cite]

Schreibe einen Kommentar