Risikomanagement: Risiken mit Zielen und Initiativen abstimmen

Erfahren Sie, wie Sie die Ergebnisse der Risikoanalyse in Risikoindikatoren abbilden und Risiken im Laufe der Zeit verfolgen.

Für weitere Informationen zur Risikodefinition und zum Risikomanagement lesen Sie diesen Artikel.

Risiko mit Risikodiagramm in BSC Designer

Risiko hinzufügen

Befolgen Sie diese Schritte, um ein Risiko mit einem Ziel abzustimmen:

  1. Wählen Sie ein beliebiges Ziel in der Scorecard aus.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen und wählen Sie den Befehl Risiko hinzufügen aus.
  3. Risiko zur Scorecard hinzufügen

Der Risikoindikator aus der Vorlage enthält:

  • Wahrscheinlichkeitsindikator
  • Auswirkungsindikator
  • Risikominderungsplan

Zuordnung der Ergebnisse der Risikoanalyse

Standardmäßig ist das Risiko so konfiguriert, dass es mithilfe der Indikatoren für Wahrscheinlichkeit und Auswirkung berechnet wird. Um die Ergebnisse der Risikoanalyse zuzuordnen, wählen Sie jeden dieser Indikatoren aus und aktualisieren Sie die Werte auf dem Tab Daten.

  • Innerer Wert - entspricht dem Ausgangszustand bei der Entdeckung des Risikos.
  • Akzeptabler Wert - entspricht dem gewünschten oder Zielzustand.
  • Restwert - entspricht dem aktuellen Zustand.

Risiko im Laufe der Zeit verfolgen

Standardmäßig ist das Aktualisierungsintervall des Risikoindikators auf monatliche Aktualisierungen konfiguriert. Das Tool erinnert die Verantwortlichen an bevorstehende Aktualisierungsintervalle.

Um die Risikoschätzung zu aktualisieren:

  1. Wählen Sie ein Datum im internen Kalender aus.
  2. Wechseln Sie zum Tab Daten der Indikatoren für Wahrscheinlichkeit oder Auswirkung.
  3. Aktualisieren Sie den Wert im Feld Restwert.

Risikoverantwortlicher

Nutzer oder Teams des Kontos können als Verantwortliche für das Risiko oder den Risikominderungsplan zugewiesen werden.

Um einen Verantwortlichen für das Risiko zuzuweisen:

  1. Wählen Sie den Risikoindikator aus.
  2. Wechseln Sie zum Tab Allgemein.
  3. Fügen Sie Nutzer oder Teams, die für das Risiko verantwortlich sind, im Feld Verantwortliche hinzu.

Um einen Verantwortlichen für den Risikominderungsplan zuzuweisen:

  1. Wählen Sie den Risikominderungsplan aus.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Details.
  3. Fügen Sie Nutzer oder Teams, die für den Risikominderungsplan verantwortlich sind, im Feld Verantwortliche hinzu.

Risikoformel

Um auf die Formel zuzugreifen, die zur Berechnung des Risikos verwendet wird:

  • Wählen Sie den Risikoindikator aus.
  • Wechseln Sie zum Tab Daten.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Datenquelle.
  • Datenquellenschaltfläche

Die Standardformel für das Risiko ist die Multiplikation des Fortschritts der Indikatoren für Wahrscheinlichkeit und Auswirkung. Die Verwendung von Fortschritt in der Formel ermöglicht die Messung von Wahrscheinlichkeit und Auswirkung auf jeder Skala, nicht unbedingt auf einer 0..100-Skala.

Risikobehandlungsplan

Die Standardvorlage enthält eine Risikominderungs-Initiative.

Das Risikodiagramm für den relevanten Risikoindikator wird im Dialogfeld der Initiative visualisiert:

Risikodiagramm in der Risiko-Initiative

Hinzufügen von Details zum Risikominderungsplan:

  • Verfolgen Sie den Fortschritt der Risikobehandlungsinitiative, indem Sie den Fortschrittsindikator über die Option Ausgerichteter KPI abstimmen.
  • Weisen Sie Nutzer, die für die Initiative verantwortlich sind, über den Abschnitt Verantwortlicher zu.
  • Laden Sie relevante Dokumente über den Abschnitt Dokumente hoch.

Risiko-Heatmap

Die Risiko-Heatmap zeigt die Gesamtanzahl von Risiken in jedem Segment des Risikodiagramms an. Um die Risiko-Heatmap anzuzeigen:

  1. Richten Sie das Risiko-Diagramm auf das Wurzelelement der Scorecard aus
  2. Aktivieren Sie die Option Rekursiv durchsuchen

Risiko-Heatmap in BSC Designer

Risiken mit Zielen, KPIs und Initiativen abstimmen

Standardmäßig ist der Risikoindikator mit dem Ziel, in dem er sich befindet, abgestimmt. Um Risiken mit anderen Elementen auf der Scorecard abzustimmen, befolgen Sie die Schritte zur manuellen Abstimmung.

Anpassen der Risikoskala

Standardmäßig wird Risiko quantitativ auf einer Skala von 0 bis 100 gemessen. Um eine qualitative Skala zum Risiko hinzuzufügen:

  1. Wählen Sie den Risikoindikator aus und wechseln Sie zum Tab Allgemein.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Bearbeiten neben der Liste Maßeinheit.
  3. Fügen Sie eine benutzerdefinierte Maßeinheit hinzu (zum Beispiel mit möglichen Optionen "Selten," "Möglich," "Bestimmt").
  4. Ändern Sie die Rolle der Maßeinheit in Risiko-Wahrscheinlichkeit oder Risiko-Auswirkung.

Qualitative Maßeinheiten für Risiken in BSC Designer

Ungleichmäßige Verteilung von Risikozonen

Standardmäßig sind die Risikozonen im Risikodiagramm proportional auf grüne, gelbe und rote Zonen verteilt.

Ungleichmäßige Verteilung von Zonen

Um eine ungleichmäßige Verteilung zu konfigurieren:

  1. Wählen Sie den Risikoindikator aus.
  2. Wählen Sie den Befehl Stop-Light-Einstellungen im Menü Tools aus.
  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Aktivieren und passen Sie die Schwellenwerte an.

Stop-Light-Einstellungen für ungleichmäßige Risikoverteilung